Buenos Aires, Argentinien

Zuerst hat uns Buenos Aires ein wenig Angst gemacht: so viel Verkehr, Lärm, Menschen… Es war kompliziert, unseren Platz zu finden, besonders auf dem Fahrrad. Aber als die Tage vergingen und wir Menschen kennen lernten, gefiel uns die Stadt immer mehr. Die alten Restaurants, eine Mischung aus Pariser und italienischem Stil, die großen Parks im Norden der Stadt, die Märkte und die kleinen Geschäfte, in denen man alles Mögliche finden kann… Wir sind sehr froh, einen Stopp in dieser Stadt eingelegt zu haben, zunächst ein wenig beängstigend, aber schließlich sehr charmant!

Was uns an Buenos Aires am besten gefallen hat:

  • Feria de San Telmo, ein Markt für Antiquitäten, aber man kann auch Kunst, Kleidung und vor allem Tangotänzer und argentinische Musiker sehen
  • Eine Bootsfahrt im Delta des Rio de la Plata
  • Ein Bandiola-Sandwich (eine Art Burger mit Schweinefleisch im Inneren) im Puerto Madero essen, an einem der kleinen Stände gegenüber der Reserva ecologica
  • Ein Spaziergang in der Reserva ecologica und zu den Ufern des Rio de la Plata
  • Eine Radtour zum Parque de los Ninos und zum Paseo costanero norte

Zu den Fotos:

Buenos Aires

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.